Viktoria Schnaderbeck
Als Abwehrspielerin und Kapitänin ging die Steirerin nicht nur im Nationalteam voran und setzte ihre Teamkolleginnen erfolgreich in Szene, sondern engagiert sich seit Jahren auch abseits des Platzes erfolgreich für Andere. „Jambo Bukoba“ und „fit im Job“ sind zwei ihrer Herzensangelegenheiten. Projekte, bei denen Themen wie Bildung, Gesundheit, Gleichberechtigung, Toleranz, Chancengleichheit und Selbstwertgefühl elementar sind. Besonders für Kinder möchte sie mit ihrem Einsatz etwas bewirken. Die Vision, Kindern und Jugendlichen in Tansania eine faire Chance für ein besseres Leben zu ermöglichen, teilt sie uneingeschränkt. „Meine Reise nach Ostafrika hat hier einfach mein Herz berührt – ich kann mich jetzt dieser Verantwortung nicht entziehen. Armut ist nicht immer nur materiell, sondern auch im Sinne von Chancen und Perspektiven zu sehen“, beschreibt sie die Hintergründe ihrer Zusammenarbeit mit „Jambo Bukoba“. Seit 2012 ist sie involviert, um für junge Menschen – insbesondere Mädchen – mangelnde Möglichkeiten zu erkennen und deren schulische Potenziale zu entdecken und auszubauen. Denn nur so können sie später ihr Leben auf einem anderen Niveau genießen.