Gemeinsam mit Marietta Wimmer, Verena Duller und Alexander Pilsz hat der BKMF-Jugendkoordinator 2019 den „Arbeitskreis Bewegung und Gesundheit“ initiiert.

Das große Ziel ist, kleinwüchsigen Jugendlichen und Erwachsenen den Spaß am Sport und einer gesunden Lebensweise zurückzugeben bzw. zu vermitteln. Werte wie Respekt, Toleranz und Teamgeist werden bei den Veranstaltungen gelebt. Durch sportliche Erfolge steigen Motivation sowie Selbstbewusstsein. Dies fördert automatisch auch die persönliche Entwicklung der Kleinwüchsigen.

Um auf die Gefahren von ungesunder Ernährung, dem daraus resultierenden Übergewicht und etwaigen psychischen Problemen aufmerksam zu machen, fungiert der Arbeitskreis als erste Anlaufstelle, um Möglichkeiten aufzuzeigen, wie man fitter wird und sich im eigenen Körper wieder wohler fühlt.

Neben der Planung und Durchführung von gesundheitsfördernden Veranstaltungen wird insbesondere auch die Förderung des Leistungssports für kleinwüchsige Menschen ermöglicht und unterstützt. Dies beinhaltet, unter anderem, auch Trainingslager, die eine erfolgreichen Teilnahme österreichischer Kleinwuchssportler/innen bei den World Dwarf Games oder Paralympics ermöglichen sollen.